Quinoa-Salat mit Bärlauch

 

Zutaten:

100 g

Weiße Quinoa*

2 EL

Aprikosenkernöl

1 EL

Apfelessig*

1 EL

Tomatenmark

1 EL

Meersalz*

1 TL

Zucker*

3 EL

Bärlauchpesto mit Hanfsamen*

5

Getrocknete Datteln

5

Kleine Rispentomaten

 

Zubereitung:

Die Quinoa nach Packungsanweisung ohne Salz garen und etwas abkühlen lassen. Aprikosenkernöl, Apfelessig, Tomatenmark und Bärlauchpesto unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Anschließend bei Zimmertemperatur durchziehen lassen.

Danach noch einmal abschmecken und eventuell nachwürzen. In der Zwischenzeit Datteln und Tomaten kleinschneiden, etwas Zucker dazu und salzen. Beides unter den Salat unterheben.

Das Bärlauchpesto bereichert den Salat mit leichter Schärfe und nussigem Geschmack. Die Datteln geben einen Hauch Süße dazu – Guten Appetit!

Quinua Bananencreme

Zutaten:

1

Tasse Quinua*

2

Tassen Milch

 

Saft von 1 Zitrone

3 EL

Honig*

2

Bananen*

1

feinger. Zitronenschale

Zubereitung:

Quinua ½ Stunde in der Milch köcheln lassen, Honig dazugeben. Wenn die Creme dick ist, Zitronensaft und Schale einrühren. Vom Herd nehmen, schlagen, bis die Masse cremig ist. Mit Bananenscheiben und Zitronen garnieren.

 

Dattel-Curry-Creme mit Lauchzwiebeln

Passt gut zu Fladenbrot

Zutaten:

für 8-10 Personen

200 g

Frischkäse

200 g

würziger Schafskäse

4-5 EL

Olivenöl

4 EL

Zitronensaft

4 TL

flüssigen GEPA Honig (z.B. Lacandona

120 g

GEPA - Datteln (ca 12 Stück)

120 g

Lauchzwiebeln (ca 8 Stück)

2 - 3 TL

Currypulver mild

1TL

Currypulver scharf

 

Salz

 

Pfeffer

 

 


Zubereitung:

Schafskäse auf einer Rohkostreibe fein reiben, dann mit dem Frischkäse und dem Öl glattrühren.

Zitronensaft, Honig und Gewürze zufügen.

Datteln entkernen und sehr fein würfeln. Lauchzwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. Beide Zutaten kurz mit der Creme vermischen.

Nochmal abschmecken.

Tipp: Sie können auch die Datteln mit der Creme füllen, dann die Creme ohne Datteln zubereiten.

Mango-Joghurt Aufstrich

Zutaten:

100 g

GEPA getrocknete Bio Mangos*

450 ml

GEPA Batida del Mundo oder Merida Orangensaft*

500 g

Joghurt

100 g

Frischkäse

2-4 EL

Rohrohzucker, je nach gewünschter Süße*

 

Vanillepulver

¼ TL

gemahlener Kardamom*

 

Prise Salz

¼

frische Mango

4 EL

GEPA Cashewkerne*

 

 

*diese Zutaten erhalten Sie im Weltladen


Zubereitung:

Am Vortag ein feines Sieb mit einem Passiertuch auslegen und den Joghurt darin über Nacht
im Kühlschrank abtropfen lassen.
Saft erhitzen und über die getrockneten Mangos gießen (die sollten vollständig bedeckt sein) und quellen lassen.
Cashewkerne in der Pfanne ohne Fett auf kleiner Flamme rösten und fein hacken.
Am nächsten Tag die eingelegten Mangos abgießen (den Saft auffangen) und pürieren.
Abgetropften Joghurt mit Frischkäse, Salz, Zucker, reichlich Vanille und Kardamom glatt
verrühren. Die Mangomasse unterrühren. Wenn die Masse zu dick ist mit etwas Saft
verdünnen. ¼ frische Mango schälen, fein würfeln oder in Scheiben schneiden.
Die Mangocreme mit frischer Mango und Cashewkernen verziert servieren.

Exotische Curryfrikadellen

Zutaten:

400 g

Putengehacktes

1

Ei

1

Brötchen

1

Banane*

1

Zwiebel

 

Sonnenblumenkerne

 

Curry*

 

Mehl

Zubereitung:

Brötchen einweichen, Zwiebeln mit Curry in Sonnenblumenöl anbraten. Banane ,it Gabel zerdrücken, alles mit Putenhack mischen. Ei und Sonnenblumenkerne darunter mischen, kleine Bällchen formen, in Mehl wälzen und braten. (ca. 40 Bällchen)

Quinua Ratatouille

Zutaten:

200 g

Quinua*

½ l

Wasser oder Bouillon

1 kg

Zucchini in feinen Scheiben

1

rote Paprika in fingerdicken Streifen

1

mittelgroße Aubergine gewürfelt

 

Olivenöl*

1

Knoblauchzehe

2 TL

Kräutersalz

2 TL

Gewürze der Provence*

 

Paprika, schw. Pfeffer nach Wunsch

Für die Soße:

 

250 g

Joghurt

1 TL

Kräutersalz*

1

kl. Bund Petersilie, fein gehackt

1

Bund Schnittlauch fein geschnitten

 

 Für die Soße:

250g  Joghurt
1 TL Kräutersalz*
1 kl. Bund Petersilie, fein gehackt
1 Bund Schnittlauch fein geschn.

Zubereitung:

2 TL Olivenöl in einem Topf erhitzen. Die gewaschene und abgetropfte Quinua darin unter mehrmaligem Rühren leicht anrösten und ½ l Wasser od. Bouillon ohne Salz hinzufügen. Zum Kochen bringen und bei milder Hitze 15 min. ausquellen lassen.
Inzwischen das Gemüse in Olivenöl weich schmoren, leicht bräunen. Die gekochte Quinua einrühren und mit den Kräutern kräftig abschmecken.
Joghurt, Salz und die feinen gehackten Kräuter verrühren und als Soße dazu reichen.

weitere Rezepte

weitere Rezepte finden Sie hier


Unsere Termine


Klicken Sie auf ein rotes Datum!

< August 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  
07.09.2019, 13:00–22:00 Sommer-Nach(t)-Traum
06.10.2019, 13:00–18:00 Goldener Oktober
09.11.2019, 09:00–12:00 Friedensdekade 2019
Rezept des Monats
Rezept des Monats

 

Öffnungszeiten


Montag - Freitag

09.30 - 18.00

Samstag

9.00 - 14.00