Freekeh Hähnchen

Zutaten:

1 kleines                        Hähnchen, ca. 1000 g

1750 ml                         Wasser

2 TL                               Salz

1 TL                               7-Pfeffer-Gewürz, Saba Baharat, ersatzweise Piment + 1 Prise Pfeffer   Zimt   

3                                    Lorbeerblätter        

250 g                             geräucherter Grünkern auch zu finden unter dem Namen Freekeh

2                                    Zwiebeln

                                      Margarine zum Braten

Zubereitung:

Das Hähnchen gründlich waschen, in einem Topf mit dem Wasser aufkochen, abschäumen, Salz, 7-Pfeffer-Gewürz und Lorbeerblätter zufügen und ca. 30 Minuten köcheln lassen. Hähnchen aus dem Topf nehmen, etwas abkühlen lassen und dann das Fleisch von den Knochen lösen.

Den Grünkern gründlich verlesen (es schummelt sich gerne mal ein Steinchen darunter) und in einem sehr feinen Sieb waschen, gut abtropfen lassen. Wenn man das Hähnchen aus der Brühe genommen hat, den Grünkern hinein geben und ca. 30 Minuten garen. Anschließend das Hähnchenfleisch zugeben und noch 10 Minuten köcheln lassen.

Währenddessen die Zwiebeln schälen und würfeln. In der Margarine goldgelb braten. Anschließend Zwiebeln zusammen mit der Margarine in den Eintopf geben und gründlich unterrühren. Mit Salz und 7-Pfeffer-Gewürz kräftig abschmecken.

Dazu schmecken Frühlingszwiebeln, frische Radieschen und Fladenbrot.


(Quelle: www.kochbar.de)

Bara, indische Linsenbrötchen

Zutaten (für 8 Stück):

 

125 g

Rote Linsen

 

Etwas Olivenöl

1

Zwiebel, gewürfelt

50 g

Blattspinat

1

Zehe Knoblauch gepresst

100 g

Mehl

½ TL

Hefe

200 ml

Gewürzkokosmilch Curry Coco

1TL

Salz

 

Pfeffer frisch gemahlen


Zubereitung:


Linsen nach Vorschrift garen und pürieren. Die Zwiebeln in dem Öl glasig dünsten. Spinat hinzufügen und Knoblauch reinpressen. Mehl und Hefe unter die Linsenmasse mengen und die Spinatmasse zusammen mit Salz und Pfeffer unter die Linsenmasse kneten. 6 Stunden ziehen lassen!
Reichlich Öl zum Frittierenerhitzen. Den Teig zu 8 Bällchen formen, platt drücken und in die Mitte ein Loch stechen (z.B. mit Kochlöffelstiel). Für einige Minuten im Öl frittieren und ggf. im Ofen warm halten.
Dazu wird traditionell Chutney gereicht, schmeckt aber auch wunderbar mit einem Kräuter-Joghurt-Dip.
(von ElPuente anlässlich Weltgebetstag 2018)

Dattel-Curry-Creme mit Lauchzwiebeln

Passt gut zu Fladenbrot

Zutaten:

für 8-10 Personen

200 g

Frischkäse

200 g

würziger Schafskäse

4-5 EL

Olivenöl

4 EL

Zitronensaft

4 TL

flüssigen GEPA Honig (z.B. Lacandona

120 g

GEPA - Datteln (ca 12 Stück)

120 g

Lauchzwiebeln (ca 8 Stück)

2 - 3 TL

Currypulver mild

1TL

Currypulver scharf

 

Salz

 

Pfeffer

 

 


Zubereitung:

Schafskäse auf einer Rohkostreibe fein reiben, dann mit dem Frischkäse und dem Öl glattrühren.

Zitronensaft, Honig und Gewürze zufügen.

Datteln entkernen und sehr fein würfeln. Lauchzwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. Beide Zutaten kurz mit der Creme vermischen.

Nochmal abschmecken.

Tipp: Sie können auch die Datteln mit der Creme füllen, dann die Creme ohne Datteln zubereiten.

Quinua Brätlinge

Zutaten:

180 g

Quinua*

¾ l

Wasser

 

Gemüsebrühe

2 TL

Zwiebel feingehackt

1

Lorbeerblatt*

2

Eier

150 g

Gouda, geraspelt

 

Kräutersalz*, Pfeffer*, Curry*, Oregano*, Petersilie

 

Zubereitung:

Die gewaschene Quinua mit dem Wasser od. der Gemüsebrühe, der kleingeschnittene Zwiebel und dem Lorbeerblatt garen. Die ausgekühlte Quinua mit den Eiern vermengen und mit den Gewürzen abschmecken. Mit angefeuchteten Händen zu Frikadellen formen und auf beiden Seiten braten. Im Backofen mit dem Käse überbacken und mit Petersilie garnieren. (man kann auch den Köse unter den Teig mengen).

                

 

Mango-Cocos-Creme

Sandra Eckhardt photography

2

reife Mangos (oder 350 g Mango-Püree aus dem Glas)

250 g

Speisequark

250 g

Mascarpone

150 g    

GEPA Kokosmilch*

125 g

Sahne

 

Mark von 1 Vanilleschote (oder 2 P Vanillezucker)

2-3 TL     

  GEPA Vollrohrzucker*

Reife Mangos schälen, in Stücke schneiden und sorgfältig mit dem Stabmixer pürieren. Dann Speisequark, Mascarpone und Kokosmilch mit dem ausgekratzten Vanillemark und der gewünschten Menge an Vollrohrzucker verrühren. Sahne aufschlagen und vorsichtig unterheben. Vier Dessertgläser schichtweise mit Mango-Püree und Kokoscreme füllen. Nach Belieben mit frischen Früchten wie zum Beispiel Maracuja oder ein paar Kokosraspeln garnieren. Bis zum Servieren kühlstellen.

Zubereitungszeit: 20 Min, Kühlzeit: 1-2 Stunden

*Diese Produkte können Sie in unserem Weltladen kaufen

weitere Rezepte

weitere Rezepte finden Sie hier


Unsere Termine


Klicken Sie auf ein rotes Datum!

< August 2018 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    
06.08.2018 – 24.08.2018 August Nachmittags geschlossen
08.09.2018, 14:00 – 22:00 Sommer-Nach(t)-Traum
14.09.2018 – 28.09.2018 Faire Woche 2018
Rezept des Monats
Rezept des Monats

 

Öffnungszeiten


Montag - Freitag

09.30 - 18.00

Samstag

9.00 - 14.00